Mittwoch, 31. März 2010

Letzte Chance... vorbei!

Eigentlich wollte ich noch ein aller-allerletztes Mal in die Stadt gehen und ein bisschen schauen gehen, aber das war wirklich nicht drin bei diesem stressigen Tag heute:

Zuerst raus aus der Arbeit, Wintermäntel aus der Reinigung holen, dm-Einkauf (aber nur wirklich notwendiges wie Küchenrolle und Müllbeutel ;) ), dann Fitnesscenter (Rückentraining und Cardio), wieder heim und dort dann wieder Wintersachen ins Dachbodenabteil geräumt und versucht Bilder in den Blog zu bekommen. Uff.
Auf jeden Fall hatte ich das hier an heute. Die Bluse hat ein super Muster, aber die Ärmel sind mir zu kurz und die Knöpfe springen auf (daher auch der Pullunder). Hat Ausmistpotenzial...

Und (in mieser Handyqualität) mein Draussen-Outfit: schwarze Lederchucks von edc, schwarzer Parka und mein Zebraschal...



Meine Fotos müssen noch besser werden, auf jeden Fall! Zumindest sollte ich immer die Kamera und nicht das iPhone verwenden!

Und ein weiteres Hallo

Von mir auch als erstes ein Danke an Zoa :)

Auch ich wage das Experiment, und bin schon seit dem 19.03. im Antishopping.
Bis jetzt fällt es mir erstaunlich leicht, obwohl ich wie thinkgeek auch in der Fussgängerzone wohne, und hier der ständigen Versuchung ausgesetzt bin.
Beim Kaufstop geht es mir darum, mein Konsumverhalten zu verändern, und vor allem auch alten Ballast loszuwerden. Ich kaufe nämlich wahnsinnig gerne ein, und bin zeitgleich eine totale Niete im Aussortieren.

Meine Regeln folgen in den nächsten Tagen, momentan bin ich noch dabei, das Chaos wieder halbwegs zu beseitigen, das ich bei meiner ersten Ausmist-Runde angerichtet habe ;)

Dienstag, 30. März 2010

Hallo auch von mir!

Als ganz erstes ein großes Dankeschön an Zoa, die mich hier aufgenommen hat :).

Wie ihr vielleicht schon wisst, haben ein paar furchtlose Mädels (unter anderem wir) beschlossen, das Projekt "No Shopping 2010" zu starten. Das heisst, keine Kleidungsstücke oder Beautykram bis Ende 2010 zu kaufen. Warum? Shoppen macht doch Spass?
Für mich bedeutet es, nicht nur Geld zu sparen:
  • sondern auch sich über kleine Dinge bewusster zu freuen
  • weniger Zeit damit zu verbringen irgendwelchen doch kurzlebigen Trends hinterherzurennen
  • sich mit sinnvolleren Dingen zu beschäftigen
  • und auch nachhaltiger zu leben

Wie meine Regeln genau aussehen werden berichte ich den nächsten Tagen. Ein paar kleine Ausnahmen habe ich mir auch herausgenommen. Dafür ist bei mir die Erschwernis, dass ich mitten in der Fussgängerzone lebe und ich im heurigen Jahr einige tolle Städte besuchen werde können. Aber das wird schon... ;)

Montag, 29. März 2010

Ausmistaktion

Heute hab ich einige Teile aussortiert. Manche sind in den Kleidercontainer gewandert, andere, noch gute Teile zu Kleiderkreisel.

Danach bin ich zum H&M gepilgert um meine Gutscheinkarte einzulösen, aber ich habe nichts gefunden, obwohl ich einige Teile anprobiert habe. Ein Jumpsuit aus der Kinderabteilung hat gut gepasst und sah auch toll aus- aber wann trägt man sowas?!



















Völlig unmotiviert in der Kabine.
In Gammelklamotten- Ferien sei Dank. Yeah ^^



Ich werde später wohl noch eine Mitbloggerin begrüßen dürfen. Bin gespannt.

Sonntag, 28. März 2010

Das Experiment

Ja, ich mache mit beim Experiment. Es geht darum vom 1.4.10 bis zum 31.12.10 keine neue Kleidung mehr zu kaufen. Genau, keine! Keine Schuhe, keine Taschen, keine Jacken, keine Hosen... Einzige Ausnahmen: Der Erlös von verkauften Dingen darf investiert werden sowie Geldgeschenke/ Gutscheine. Und falls was wichtiges kaputt geht, kann es ersetzt werden.

Dieser Blog dient zur Motivation und soll auch Dinge aufzeigen, die man machen kann ohne sich mit Fashion zu beschäftigen.

Nicht mehr lang bis zum Startschuss...