Sonntag, 25. April 2010

Frühjahrsputz für die Mailbox

Habt Ihr auch manchmal den Eindruck, dass immer mehr sinnlose Infos Euren Emaileingang verstopfen? Ich bin unter anderem in einigen Shopping-Communities angemeldet, und gerade da hat mich das hohe Mailaufkommen zuletzt immer mehr gewurmt. Vente-Privee zum Beispiel schickt mir im Durchschnitt drei Mails täglich (!).

Unterm Strich sind nicht viele Aktionen dabei, die mich wirklich interessieren, aber hin und wieder durchstöber ich die Shops natürlich schon, ganz selten bestell ich sogar etwas, aber zufrieden war ich bisher in den seltensten Fällen. Mal ganz abgesehen davon, dass bei einem Kauf die Bezahlung sofort fällig ist: die Ware lässt schon mal bis zu sechs Wochen auf sich warten, und besonders zufrieden mit der Qualität und dem Service war ich meistens auch nicht. Trotzdem habe ich das eine oder andere Teil dann doch behalten, es war ja so "günstig" und man hat ja auch lang genug darauf gewartet.

Ein kurzes Resümee meiner bisherigen Bestellungen:

  • Buy-Vip: Irgendwelche Sportsachen von Puma, die ich wohl behalten hab, die aber inzwischen ziemlich ausgeleiert sind. Außerdem eine Mandarina-Duck-Arbeitstasche, die im Original aber so furchtbar klotzig aussah, dass sie gleich wieder zurück ging
  • Brands for friends: Eine große Timberland-Ledertasche, mit der ich allerdings wirklich zufrieden bin. Wahrscheinlich noch irgendwelche Sportklamotten, die aber wieder zurück gingen.
  • Vente-Privee: ich glaube, hier gab es mit Abstand die längsten Lieferzeiten. Ich habe einiges an Sportbekleidung von Venice Beach, die allerdings zu Schrankleichen verkümmert sind, weil ich mich nicht wirklich wohl fühle. Dann noch Jogging-Schuhe und eine Trainingsjacke von Reebok. Die Schuhe sind in Ordung, die Jacke sieht zwar toll aus, roch bei Lieferung allerdings etwas streng nach Chemie. Heute, ein Jahr und etliche Wäschen später, hat sich noch nichts daran geändert. Ich werde sie wohl entsorgen müssen, und dafür war sie definitiv zu teuer. Eine Puma-Trainingsjacke, die ich ebenfalls dort bestellt habe, ist dafür top. Ziemlich enttäuscht war ich von einer Bodum-Bestellung: Ein Geschirr-Set (ein Teller, eine Tasse und eine kleine Schüssel) ist zusammen mit einer kleinen Teekanne (1/2 l) in einem etwa 60x40x40 cm großen Karton geliefert worden. Der Teller war natürlich hinüber, Ersatz gab es dafür nicht. Die Aktion war ja schon seit Wochen beendet, ich hätte also nur das ganze Set zurückschicken können, dabei wollte ich es gern behalten. Die Teekanne habe ich ebenfalls behalten, aber sie ist beim Einschenken derart am suppen, dass ich sie kaum noch nutze.
Alles in allem habe ich bei diesen Communities also keine guten Erfahrungen gemacht und deshalb heute meine Mitgliedschaft bei Ihnen beendet. Auch wenn ich eher selten was gekauft habe, ich habe trotzdem regelmäßig in den Angeboten gestöbert. Ganz ehrlich: die Zeit kann ich sinnvoller nutzen.

Bei der Gelegenheit habe ich mich gleich bei etlichen anderen Newslettern abgemeldet: Tschüss Asos, Vero Moda und Co! Tschüss "ebay Wow!-Angebote" ("wow" war immer nur, wie uninteressant die Inhalte waren). Insgesamt zehn Absender werden meine Mailbox in Zukunft hoffentlich verschonen.


Crat hatte letztens mal gefragt, wie meine Haare wohl von hinten aussehen:


So! Allerdings ist längst schon wieder ein Friseurtermin fällig, die Spitzen sind total hinüber. Ich nehm mir schon seit Wochen vor, endlich mal einen zu vereinbaren, aber irgendwie geht das während der Woche bei mir immer unter.


Meine Schrankleiche der Woche war eine schwarze Jacke von H&M im Militarylook, so ähnlich, wie es sie in den Geschäften inzwischen wieder gibt. Sie müsste von 2006 sein, und eigentlich war ich seitdem immer wieder versucht, sie zu entsorgen, aber nur, weil ich sie so lange nicht getragen habe. Schön fand ich sie trotzdem immer, und inzwischen bin ich froh, dass ich sie behalten habe. Ich hab noch kein Foto gemacht, aber das hole ich noch nach.

Samstag, 24. April 2010

Im Westen nichts Neues

Ich kann konsumverweigerungsmässig wirklich nichs aus der letzten Woche berichten.
Also löse ich eben eine Bilderschwemme aus und zeige Fotos von unserem Wochendende im Norden.


Zuerst aber noch mein Mitgefühl an Thinkgeek für ihren ausgefallenen Kopenhagen-Besuch :(

Unser WE war indirekt auch von dem finnischen Mistding beeinflusst. Wir haben für die Anreise von 550km insgesamt 12(!) Stunden gebraucht, wir sind von einem Stau in den nächsten gefahren. Nach 6 Stunden und grade mal 250km haben wir dann beschlossen, Bremen ausfallen zu lassen :(
Die Fahrt war aber trotzdem ganz lustig, wir haben fast das gesamte Hörbuch zu Tod und Teufel geschafft, das ziemlich unerhaltsam und spannend war. Mich als gebürtige Kölnerin hat es natürlich eh interessiert, aber auch abgesehen davon hat es mir gefallen. Auf jeden Fall eine positive Überraschung, "Der Schwarm" fand ich nämlich richtig doof.

Der Rest lief dann wie geplant. Samstag waren wir in Friedrichskoog unterwegs, Robbenaufzuchtstation, Deich, Landschaft, Strand, Wind, Wind, Wind und Meer.
Sonntag waren wir in Hamburg: Hagenbeck, Schanze, Stadt und am Abend Dom. Dort habe ich die bestimmt grösste Zuckerwatte meines Lebens bekommen, was war ich glücklich. Und dann hat sich ernsthaft mein Freund daran vergangen, als ich sie ihm zum Halten (!!!) gegeben habe, damit ich die Hände für ein Foto frei habe ):(

Es war abgesehen von der etwas chaotischen Anfahrt (und der entweihten Zuckerwatte) einfach perfekt. Ich könnte sofort wieder losfahren...














Und da ich hier schon mal so schön am Thema vorbei spamme, zeige ich direkt noch unseren Neuzugang.
Den armen Kerl hat mein Freund am Montag nach einem Geschäftstermin in Koblenz engesammelt. Dort saß er seit fast einem Jahr ohne Rudel, weil er sich mit einem anderen Kastraten nicht verstanden hat :(


Im Moment streiten wir noch über seinen Namen, aktuell ganz vorne sind Roosevelt oder Master Splinter.

Freitag, 23. April 2010

Update

Bei mir gibts nichts Neues. Ich meide nach wie vor alle Shops und an meinem Kleiderschrank hat sich nichts geändert. Nichts hinzugekommen und nichts herausgegangen.
Allerdings ist mir erst jetzt aufgefallen, warum ich schon seit Wochen auf Post aus den USA warte. Mag nicht der unterbundene Flugverkehr schuld sein? *facepalm*
Nun gut...
Alles beim Alten, alles läuft rund. Weitermachen!

Sonntag, 18. April 2010

Eyjafjallajökull...

...hat es geschafft mir einen Strich durch den geplanten Städtetrip nach Kopenhagen zu machen. Mein Freund muss jetzt nämlich statt per Flugzeug mit dem Auto dorthin auf seine Konferenz fahren und nachdem ich aber erst am Freitag nachkommen würde, hätten wir genau einen Tag (Samstag) dort, und am Abend gings schon wieder nachhause zurück (mit dem Auto, ich will ja nicht das er alleine fährt). Also wollte ich meinen Flug stornieren (er fährt dann schon Freitag mit einem Kollegen gemeinsam), und nachdem ich natürlich nicht mit einem Vulkanausbruch gerechnet habe ist meine Buchungsklasse zu gering um eine Rückerstattung zu bekommen. Grrrrr.
Naja, positiv denken...
  • ich entgehe der Versuchung (schwacher Trost), zu COS zu gehen und mehr als meine Verkaufserlöse zu verplempern
  • das Hotel können wir noch umbuchen und ich sehe meinen Freund trotzdem am Wochenende
  • ich kann am Montag zu meinem Geburtstag Kuchen ins Büro mitbringen weil ich Zeit zum Backen habe

...und ich habe Zeit zum Gitarre üben. Das habe ich noch nicht erzählt! Seit etwa einem Monat besitze ich eine Gitarre und ich liebe sie! Ich übe jeden Tag (ausser es geht sich nicht aus, weil ich woanders bin) mindestens eine halbe Stunde und es gibt schon Fortschritte :).

Schrankleichenmässig gibt es nicht viel zu vermelden - nur einen braunen Pullover mit V-Ausschnitt von Vero Moda, der mir eigentlich zu kurz ist, aber noch "geht", also kommt er auf meine "ersetzen wenn sich etwas besseres findet" Liste (Im Jänner wird WSV sein, da finde ich sicher wieder so etwas!). Der analoge Pulli in knallrot nervt noch ein wenig mehr, aber vielleicht färbe ich den auch noch auf Orientrot um. Die Farbe hats mir angetan...

Schrankleiche KW 15

Was für ein wunderschönes Wochenende: zwei Tage lang gab es keine einzige Wolke am Himmel! Wir haben das tolle Wetter gestern für einen Trip nach Holland und heute für die erste Radtour in diesem Jahr genutzt.

Die Schrankleiche, die ich diese Woche ausgesucht habe, ist wohl die erste, bei der mein Urteil schon ganz früh feststeht: weg damit! Es ist ein Bolerojäckchen mit Spitze von H&M. Vom Prinzip her mag ich so einen Schnickschnack, aber in diesem Fall fällt mir die Trennung nicht so schwer. Das gute Stück ist einfach zu sackig. Zu engen Hosen ist es mir zu wuchtig, zu der weiten Hose, zu der ich es letztendlich getragen habe, aber auch nicht viel vorteilhafter. Am ehesten gefällt es mir noch zu der Lederjacke im zweiten Bild, aber wenn ich ehrlich bin, muss ich diese Komination nicht noch einmal tragen.

Da ich mir ja vorgenommen habe, meine Schrankleichen auch wirklich draußen zu tragen, habe ich das Etikett noch kurz vor der Radtour entfernt - zu schade, vielleicht hätte dieses Flatterding ja noch etwas einbringen können, wenn ich es als "neu" bei Ebay eingestellt hätte. Ich bin gespannt, ob ich es trotzdem noch zu einem halbwegs guten Kurs loswerden kann.

Donnerstag, 15. April 2010

Tag der wandelnden Fehlkäufe

Ich hatte heute die dämliche Idee, ausschliesslich Schrankleichen zu tragen.
Im Ergebnis habe ich mich den ganzen Tag unwohl und dick gefühlt. Und richtig bewegen konnte ich mich auch nicht, weil immer irgendwas zu kurz, zu eng, zu unbequem war.



Behalten werde ich das Shirt, das Tuch und die Straight, auch wenn die momentan doch sehr "knackig" *hust* sitzt.
Der Rest kommt weg. Die Schleifchen-Pumps, stehen bestimmt nicht ohne Grund seit mindestens drei Jahren ungetragen im Schrank. Die Handtasche ist für mich im Alltag eindeutig zu klein, wie man an ihrer ausgebeulten Form gut sieht, und so richtig gefallen tut sie mir auch nicht. Die Jacke finde ich im Prinzip zwar schön, aber sie ist mir zu kurz, und der Gürtel sitzt wirklich nur haarscharf unterm Busen.
Die Sachen sind schon bei Ebay gelandet, und werden dank Startzeitplanung morgen abend starten.

Übers Wochenende fahre ich weg, ich freue mich schon wahnsinnig. Und beim Packen habe ich was interessantes bemerkt. Ich habe für meine Verhältnisse wirklich sehr wenig mit, und habe trotzdem das Gefühl, alles wichtige dabei zu haben :)