Dienstag, 6. April 2010

Rabia würde sie hassen

Erinnert sich noch jemand an Rabia, die böse Hexe aus Bibbi Blocksberg, die auf rote Schuhe abgeht? An die musste ich heute morgen spontan denken.

Inspiriert durch meine Mitblogger habe ich mich nämlich auch mal an einer Schrankleiche versucht.
Diese roten H&M-Ballerinas habe ich letztes Jahr im Sale mitgenommen, "weil sie ja nur 7€ kosten und ich sowas noch nicht habe".
Eine sehr durchdachte Entscheidung, besitze ich doch bestimmt ganze zwei Teile in rot, die ich auch trage...
Ich bin wirklich ein Rabatt-Opfer. Sobald irgendwo ein Prozente-Schild leuchtet, setzt irgendwie mein Verstand aus.



In diesem Fall gibt es aber ein Happy End für mich und die Schuhe.
Ich habe mich heute sehr wohl gefühlt. Liegt bestimmt auch daran, dass ich der Versuchung wiederstanden habe, noch was anderes Rotes dazu anzuziehen.

Die Bilder sind leider superschlecht geworden.
Mein Freund wollte sein neues Handy
ausprobieren, und als ich es gemerkt habe, war ich schon umgezogen.


Das Longshirt ist mittelgrau und die Treggings ist dunkelblau. Draussen mit schwarzem Parka und großer Beuteltasche, einer weiteren Schrankleiche (ebenfalls H&M-Sale - Ich hasse ihn!). Die hat sich aber absolut bewährt, da passte ohne Probleme ein ganzer Einkauf rein, und sie wird in Zukunft sicher öfter genutzt.

Kommentare:

  1. Ui Ratti <3


    Das Problem mit den roten Ballerinas hatte ich auch. Eigentlich wollte ich meine immer anziehen, aber sie haben gekniffen. Daher hab ich sie nie ausgeführt. Naja, das Problem hat Frau von und zu Katze dann auf ihre Art gelöst...

    PS: Ich glaub, du hast fantastische Haare!

    AntwortenLöschen
  2. ^^ Ja, war grade Freilauf ;)

    Das mit den Haaren muntert mich grade so auf, Danke. Ich bin im Moment nur genervt, und ich finde sie einfach nur lang, blöd, blond und langweilig.

    AntwortenLöschen
  3. Ach was, lang und blond schließt blöd und langweilig doch direkt aus ;-)
    Aber ich kenn das. Meine hängen momentan auch einfach nur so in der Gegend rum und nerven.

    AntwortenLöschen