Samstag, 3. April 2010

Meine Regeln

Da ich die letzten Tge eher wenig Zeit hatte, erst heute meine Regeln.

Für mich gilt:
  • Keine neuen Klamotten, Schmuck, Accessoires
  • Keine neue Kosmetik
  • Wohnaccessoires nur, was ausgetauscht wird. Das entsprechende alte Teil muss dann entsorgt / verkauft / verschenkt werden
Ausnahmen:
  • Ich brauche einen neuen beigen Trenchcoat, mein alter hat einen dicken roten Marmelade-Fleck. Er ist jetzt versuchsweise noch mal in der Reinigung, aber die haben mir nicht sonderlich viel Hoffnung gemacht :(
  • Zwei weiße T-Shirts, meine sind grösstenteils verwaschen.
  • Ich werde meine H&M-Bestellung noch abwarten. Da sind teilweise Sachen bei, die ich im Dezember(!) bestellt habe. Und noch habe ich die leise Hoffnung, dass sie vielleicht dieses Jahr ankommt... Ich darf aber nichts Neues dazu tun.
Ansonsten werde ich nur ersetzen, wenn was Elementares kaputt geht, und ich keinen passenden Ersatz mehr habe (zB alle schwarze Strumpfhosen oder sowas), und alltäglich benutzte Kosmetik nachkaufen, wie Nagellackentferner, Deo, Foundation, etc.

Im Gegensatz zu den meisten anderen möchte ich auch erstmal das Geld aus Verkäufen usw. nicht ausgeben, und mir auch nichts schenken lassen, da es mir wirklich wichtig ist, meinen Kram zu reduzieren.

Kommentare:

  1. Muss gestehen, das finde ich auch konsequenter, Hintertürchen mit Geschenken/Verkäufen hab ich mir offengelassen, weil ich heuer 4 Städtetrips mache und vielleicht doch ein "Souvenir" mitbringen will. Aber zuhause wird kein Shop mehr betreten ;)

    AntwortenLöschen
  2. Finde, es kommt drauf an, warum man das macht.
    Bei mir ist es weniger eine finanzielle Frage. Aber wenn man hauptsächlich sparen will, ergibt das schon Sinn. Man gibt ja nicht mehr aus ;)

    AntwortenLöschen