Donnerstag, 15. April 2010

Tag der wandelnden Fehlkäufe

Ich hatte heute die dämliche Idee, ausschliesslich Schrankleichen zu tragen.
Im Ergebnis habe ich mich den ganzen Tag unwohl und dick gefühlt. Und richtig bewegen konnte ich mich auch nicht, weil immer irgendwas zu kurz, zu eng, zu unbequem war.



Behalten werde ich das Shirt, das Tuch und die Straight, auch wenn die momentan doch sehr "knackig" *hust* sitzt.
Der Rest kommt weg. Die Schleifchen-Pumps, stehen bestimmt nicht ohne Grund seit mindestens drei Jahren ungetragen im Schrank. Die Handtasche ist für mich im Alltag eindeutig zu klein, wie man an ihrer ausgebeulten Form gut sieht, und so richtig gefallen tut sie mir auch nicht. Die Jacke finde ich im Prinzip zwar schön, aber sie ist mir zu kurz, und der Gürtel sitzt wirklich nur haarscharf unterm Busen.
Die Sachen sind schon bei Ebay gelandet, und werden dank Startzeitplanung morgen abend starten.

Übers Wochenende fahre ich weg, ich freue mich schon wahnsinnig. Und beim Packen habe ich was interessantes bemerkt. Ich habe für meine Verhältnisse wirklich sehr wenig mit, und habe trotzdem das Gefühl, alles wichtige dabei zu haben :)

Kommentare:

  1. Aussehen tut alles gut ;-)
    Aber gut, dass du die Sachen aussortiert hast, die du eh nicht tragen könntest/würdest.

    AntwortenLöschen
  2. Die Sachen, die du weggeben willst sind auch okay, aber toll, wie konsequent du das machst!

    AntwortenLöschen